Spielplan 2017

02 Februar


02.02. Heute! Donnerstag 20Uhr

Zeit der Kannibalen

Premiere

"Zeit der Kannibalen" seziert mit bitterbösem Humor die Neurosen unserer Optimierungsgesellschaft

03.02. Heute! Freitag 20Uhr

Zeit der Kannibalen

"Zeit der Kannibalen" deckt mit bitterbösem Humor den Irrsinn und die Absonderlichkeiten unserer Leistungsgesellschaft auf.

04.02. Heute! Samstag 20Uhr

Zeit der Kannibalen

"Zeit der Kannibalen" deckt mit bitterbösem Humor den Irrsinn und die Absonderlichkeiten unserer Leistungsgesellschaft auf.

05.02. Heute! Sonntag 18Uhr

Menschen im Hotel

„Wer ein Hotel betritt, weiß nicht, wer er sein wird, wenn er es wieder verlässt.“ Vicki Baum hat in den 1920er Jahren als Zimmermädchen in luxuriösen Hotels gejobbt, um für ihren Roman „Menschen im Hotel“ zu recherchieren. Der Roman wurde ein absoluter Bestseller und mehrfach verfilmt. Fast hundert Jahre später begegnen wir den Figuren des Romans, allesamt in einer existenziellen Krise, in einem Berliner Grand Hotel. - Ein Theaterprojekt der Vaganten Bühne in Kooperation mit dem Savoy Hotel Berlin.

07.02. Heute! Dienstag 20Uhr

Sweet Home Europa

von Davide Carnevali

Ein Mann lädt einen anderen zum Geschäftsessen ein. Eine Frau unterhält sich mit ihrem Sohn über seinen neuen Job. Ein Mann bittet einen anderen Mann auf der Straße um etwas Kleingeld. Ganz alltägliche Situationen zeichnen das Aufeinandertreffen verschiedener Lebensweisen, Generationen und Geschlechter nach, wie es seit Jahrhunderten geschieht. Es werden Machtstrukturen offengelegt, die sich wiederholen: zwischen Mann und Frau, Alt und Jung, dem Fremden und dem Einheimischen. Und ganz nebenbei treffen die parabelhaften Szenen mit unvermittelter Schärfe die Welt und Gesellschaft, in der wir leben.

08.02. Heute! Mittwoch 20Uhr

Sweet Home Europa

von Davide Carnevali

Ein Mann lädt einen anderen zum Geschäftsessen ein. Eine Frau unterhält sich mit ihrem Sohn über seinen neuen Job. Ein Mann bittet einen anderen Mann auf der Straße um etwas Kleingeld. Ganz alltägliche Situationen zeichnen das Aufeinandertreffen verschiedener Lebensweisen, Generationen und Geschlechter nach, wie es seit Jahrhunderten geschieht. Es werden Machtstrukturen offengelegt, die sich wiederholen: zwischen Mann und Frau, Alt und Jung, dem Fremden und dem Einheimischen. Und ganz nebenbei treffen die parabelhaften Szenen mit unvermittelter Schärfe die Welt und Gesellschaft, in der wir leben.

10.02. Heute! Freitag 20Uhr

Wir sind keine Barbaren!

Wenn das Fremde in Person eines mysteriösen Flüchtlings vor der eigenen Wohnungstür steht, gerät die Welt des durchschnittlichen Wohlstandsbürgers aus den Fugen. Ein Heimatchor, der im weiteren Verlauf immer wieder in trauter Eintracht die Stimme erhebt, besingt eine Gemeinschaft, in der das WIR großgeschrieben wird. WIR sind alle gleich, werden 73 Jahre alt und haben mindestens drei Hobbys. WIR sind in diesem Fall Barbara und Mario und deren neue Nachbarn Linda und Paul.

11.02. Heute! Samstag 20Uhr

Wir sind keine Barbaren!

Wenn das Fremde in Person eines mysteriösen Flüchtlings vor der eigenen Wohnungstür steht, gerät die Welt des durchschnittlichen Wohlstandsbürgers aus den Fugen. Ein Heimatchor, der im weiteren Verlauf immer wieder in trauter Eintracht die Stimme erhebt, besingt eine Gemeinschaft, in der das WIR großgeschrieben wird. WIR sind alle gleich, werden 73 Jahre alt und haben mindestens drei Hobbys. WIR sind in diesem Fall Barbara und Mario und deren neue Nachbarn Linda und Paul.

13.02. Heute! Montag 20Uhr

Shakespeares sämtliche Werke

Heute abend werden alle Rekorde gebrochen. Auf der Bühne tickt eine Uhr. Der Zuschauer wird in den Lauf gegen die Zeit eingespannt: Vom 'Lear' zum 'Sommernachtstraum', von 'Romeo und Julia' zum 'Hamlet' und alles, was er sonst noch geschrieben hat: die gesammelten Werke William Shakespeares in neunzig Minuten!

14.02. Heute! Dienstag 20Uhr

Shakespeares sämtliche Werke

Heute abend werden alle Rekorde gebrochen. Auf der Bühne tickt eine Uhr. Der Zuschauer wird in den Lauf gegen die Zeit eingespannt: Vom 'Lear' zum 'Sommernachtstraum', von 'Romeo und Julia' zum 'Hamlet' und alles, was er sonst noch geschrieben hat: die gesammelten Werke William Shakespeares in neunzig Minuten!

15.02. Heute! Mittwoch 20Uhr

Shakespeares sämtliche Werke

Heute abend werden alle Rekorde gebrochen. Auf der Bühne tickt eine Uhr. Der Zuschauer wird in den Lauf gegen die Zeit eingespannt: Vom 'Lear' zum 'Sommernachtstraum', von 'Romeo und Julia' zum 'Hamlet' und alles, was er sonst noch geschrieben hat: die gesammelten Werke William Shakespeares in neunzig Minuten!

16.02. Heute! Donnerstag 20Uhr

Tour de Farce

Fünf Männer und fünf Frauen durchleben in neunzig Minuten in einem Hotelzimmer die Höhen und Tiefen des Lebens mit allem, was Karriere und Zweierbeziehungen so am Laufen hält.

17.02. Heute! Freitag 20Uhr

Tour de Farce

Fünf Männer und fünf Frauen durchleben in neunzig Minuten in einem Hotelzimmer die Höhen und Tiefen des Lebens mit allem, was Karriere und Zweierbeziehungen so am Laufen hält.

18.02. Heute! Samstag 20Uhr

Tour de Farce

Fünf Männer und fünf Frauen durchleben in neunzig Minuten in einem Hotelzimmer die Höhen und Tiefen des Lebens mit allem, was Karriere und Zweierbeziehungen so am Laufen hält.

21.02. Heute! Dienstag 20Uhr

Die Zimmerschlacht

Ehepaare waren irgendwann einmal auch Liebespaare. Im besten Falle bleiben sie das, doch das ist eher selten. Die einstige große Liebe scheint schleichend vom Alltagseinerlei erdrückt zu werden: man ödet sich an, leidet still vor sich hin oder streitet bis zur Eskalation. Die Protagonisten von Martin Walsers „Die Zimmerschlacht", Felix und Tina Fürst, er ist Studienrat für Erdkunde, sie Hausfrau, finden sich genau an diesem Punkt wieder.

22.02. Heute! Mittwoch 20Uhr

Die Zimmerschlacht

Ehepaare waren irgendwann einmal auch Liebespaare. Im besten Falle bleiben sie das, doch das ist eher selten. Die einstige große Liebe scheint schleichend vom Alltagseinerlei erdrückt zu werden: man ödet sich an, leidet still vor sich hin oder streitet bis zur Eskalation. Die Protagonisten von Martin Walsers „Die Zimmerschlacht", Felix und Tina Fürst, er ist Studienrat für Erdkunde, sie Hausfrau, finden sich genau an diesem Punkt wieder.

23.02. Heute! Donnerstag 20Uhr

Drei Mal Leben

Gesellschaftskomödie von Yasmina Reza

ER: Er will einen Keks – SIE: Er hat sich gerade die Zähne geputzt! Eine Alltagssituation junger Eltern, die dadurch erschwert wird, dass plötzlich Arbeitskollege Hubert und seine Frau Ines vor der Tür stehen – scheinbar hat sich jemand mit dem Termin vertan. Statt des sorgsam geplanten Essens kommen die eilig zusammengesuchten Knabbervorräte auf den Tisch und das Zusammentreffen der beiden Paare nimmt einen zunehmend unerfreulicheren Verlauf.

24.02. Heute! Freitag 20Uhr

Drei Mal Leben

Gesellschaftskomödie von Yasmina Reza

ER: Er will einen Keks – SIE: Er hat sich gerade die Zähne geputzt! Eine Alltagssituation junger Eltern, die dadurch erschwert wird, dass plötzlich Arbeitskollege Hubert und seine Frau Ines vor der Tür stehen – scheinbar hat sich jemand mit dem Termin vertan. Statt des sorgsam geplanten Essens kommen die eilig zusammengesuchten Knabbervorräte auf den Tisch und das Zusammentreffen der beiden Paare nimmt einen zunehmend unerfreulicheren Verlauf.

25.02. Heute! Samstag 20Uhr

Drei Mal Leben

Gesellschaftskomödie von Yasmina Reza

ER: Er will einen Keks – SIE: Er hat sich gerade die Zähne geputzt! Eine Alltagssituation junger Eltern, die dadurch erschwert wird, dass plötzlich Arbeitskollege Hubert und seine Frau Ines vor der Tür stehen – scheinbar hat sich jemand mit dem Termin vertan. Statt des sorgsam geplanten Essens kommen die eilig zusammengesuchten Knabbervorräte auf den Tisch und das Zusammentreffen der beiden Paare nimmt einen zunehmend unerfreulicheren Verlauf.

26.02. Heute! Sonntag 18Uhr

Menschen im Hotel

„Wer ein Hotel betritt, weiß nicht, wer er sein wird, wenn er es wieder verlässt.“ Vicki Baum hat in den 1920er Jahren als Zimmermädchen in luxuriösen Hotels gejobbt, um für ihren Roman „Menschen im Hotel“ zu recherchieren. Der Roman wurde ein absoluter Bestseller und mehrfach verfilmt. Fast hundert Jahre später begegnen wir den Figuren des Romans, allesamt in einer existenziellen Krise, in einem Berliner Grand Hotel. - Ein Theaterprojekt der Vaganten Bühne in Kooperation mit dem Savoy Hotel Berlin.

27.02. Heute! Montag 20Uhr

Montagslesung im Februar

Reinhard Scheunemann liest HEINRICH ZILLE