Montagslesung

- Streifzüge durch das literarische Berlin – Reinhard Scheunemann liest JOSEPH ROTH

Joseph Roth, ein großer Schriftsteller und Journalist. Er kam nicht aus dem sogenannten Bildungsbürgertum, wie Stefan Zweig, oder Thomas und Heinrich Mann. Seine Herkunft tauchte er in Dunkel, Legenden und Mythos. Er lebte in Hotels, unermüdlich ankämpfend gegen den Mangel.

Er besaß nichts, außer sich selbst.

„Ich kenne, glaube ich, die Welt nur, wenn ich schreibe, wenn ich die Feder weglege, bin ich verloren.“

Kurt Tucholsky schrieb einmal: „Wenn ich nicht Theobald Tiger wäre, möchte ich der erste Satz in einem Roman von Joseph Roth sein.“

Karten: 10,-€ | ermäßigt 7,-€
Reservierung unter Tel: 030 | 312 45 29 oder www.vaganten.de