Anika Lehmann

© Steffi Henn

Anika Lehmann stand im Alter von sieben Jahren als kleinster Indianer in "Peter Pan" das erste Mal auf der Bühne und seitdem ist die Bühne einer der schönsten Orte der Welt für sie - ihr Zuhause! Studiert hat sie an der renommierten Folkwang Universität der Künste und vereint ihre Vielseitigkeit vor der Kamera, im Studio sowie auf den Theater- und Musicalbühnen im In- und Ausland.

Zu ihrem Rollen-Repertoire zählen charismatische Frauenrollen wie u. a. Eliza Doolittle in „My Fair Lady“, die Buhlschaft / Mortifikation im „Hamburger Jedermann, Gigi in „Zur Mittagsstunde“, Marie Antoinette aus dem gleichnamigen Musical, die Doppelrolle Adriana / Sandra in „Dracula“, Zeitel in „Anatevka“, Nadeshda in „Aller Welt Feind“, Anna in „Doctor Date" oder die Dramaqueen in „Dramaqueens“. Nationale Bekanntheit erlangte Anika als spritzige Weltenbummlerin Rieke, die sie ein Jahr in der ARD Serie „Rote Rosen” verkörperte. Außerdem spielte sie zB. in TV Produktionen wie „Soko Wismar“, „Ein weites Herz“, „Heiter bis tödlich“, „Einsatz in Hamburg“, „Notruf Hafenkante“, „Alles was zählt“, „Kumbaya“, Musikvideos und Werbespots.

Zurzeit tourt Anika mit den Erfolgsstücken „Männerbeschaffungsmaßnahmen“ und „Bauch, Beine, Po“ durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit dem Dauerbrenner „Frau Müller muss weg“ spielt sie immer wieder auch am Winterhuder Fährhaus. Jetzt freut sie sich endlich auch Berlin zu erobern und für „Das Geheimnis der Irma Vep“ gleich in vier Rollen zu schlüpfen. Sie liebt die Vielschichtigkeit sowie das hohe Gruselpotenzial des Stoffes und ist gespannt auf die Spielzeit an der Vagantenbühne!

Weitere News unter: www.anika-lehmann.com