Ensemble im Homeoffice

Virtuelle Grüße von unseren Schauspieler*innen

Normalerweise stünde unser Ensemble in den nächsten Wochen regelmäßig bei uns auf der Bühne. Doch stattdessen bleibt das Haus bis zur Sommerpause geschlossen, die Bühne leer.

Wir haben unsere Schauspieler*innen gefragt, wie sie mit der langen Zwangspause umgehen, was sie gerade tun und was sie – wenn die Situation eine andere wäre – jetzt am liebsten machen würden.


Thomas Georgi

Thomas Georgi widmet sich in seinem Homeoffice einem alten Hobby und bedankt sich mit einem Kunstwerk beim Kiosk seines Vertrauens. Eine Begebenheit, die ohne Corona so vermutlich gar nicht passiert wäre. Thomas ist seit der Spielzeit 2019/20 am Haus und als Generaldirektor Preysing in „Menschen im Hotel“ bei uns zu sehen.

Lieber Thomas, wo bist du gerade?

Zuhause, wo es sich sehr gut aushalten lässt.

Was machst du gerade?

Mein altes Graffiti-Hobby von früher wieder auspacken, um ein Schild für den Kiosk an meiner Ecke zu machen – als kleinen Dank für den Besitzer, der mir einen Self-Made-Mundschutz geschenkt hat!

Was würdest du gerade am liebsten tun?

Jemanden mal wieder so richtig lange umarmen!


Svenja Otto

Svenja Otto ist seit Herbst 2019 bei den Vaganten als Flämmchen in „Menschen im Hotel“ zu sehen. Svenja hat die Corona-Zwangspause bestens genutzt und gemeinsam mit einer Kollegin für die Theaterrebellen Berlin das Kinder-Hörspiel „Piratenlilly und der rätselhafte Schatz“ geschrieben und aufgenommen.

Liebe Svenja, wo bist du gerade?

In der Sonne.

Was machst du gerade?

Die Hörspiele hören, die ich zusammen mit den „Theaterrebellen“ aufgenommen habe. 

Was würdest du gerade am liebsten tun?

Spielen, spielen, spielen! 


Felix Theissen

Felix Theissen stieß 2018 zum Ensemble der Vaganten Bühne. Seitdem ist er in Daniel Kehlmanns „Ruhm“ zu sehen und übernahm außerdem letzten Herbst die Rolle von Otto Kringelein in Vicki Baums „Menschen im Hotel“.

Lieber Felix, wo bist du und was machst du gerade?

Ich bin zuhause und bastele Möbel.

Was würdest du gerade am liebsten tun?

Am liebsten würde ich gerne mal wieder proben, Theater spielen und in einem Café frühstücken.


Julian Trostorf

Die ersten Homeoffice-Grüße kommen von Julian Trostorf. Julian trat 2019 sein erstes Engagement an der Vaganten Bühne an. In der Revue „Spreeperlen“ singt und spielt er einen Start-up-Unternehmer, den das Leben ziemlich aus der Bahn geworfen hat.

Lieber Julian, wo bist du gerade?

Auf dem Tempelhofer Feld.

Was machst du gerade?

Ich lasse meinen Drachen steigen.

Was würdest du gerade am liebsten tun?

Einfach mal wieder eine Vorstellung spielen.


Marion Elskis

Marion Elskis sendet uns ganz wunderbare virtuelle Grüße und berichtet, wie sich Sport und Backen bei ihr die Waage halten. Normalerweise stünde sie momentan bei uns in „Ruhm“ auf der Bühne. 


Cornelia Schönwald

Cornelia Schönwald, die seit Herbst 2019 Teil unseres „Menschen im Hotel“-Ensembles ist, grüßt per Video.

#kulturerhalten


Urs Fabian Winiger

Urs Fabian Winiger, bei uns in „Ruhm“ zu sehen, grüßt mit Samuel Beckett ebenfalls mit einem Video und einem schönen Appell.

stell dir vor wenn dies
eines Tages dies
eines schönen Tages
stell dir vor
wenn eines Tages
eines schönen Tages dies
aufhörte
stell dir vor

- Samuel Beckett