ALL IN ODER SIE LÜGEN II : Felix Theissen, Samira Julia Calder, Thomas Georgi © Vaganten Bühne
ALL IN ODER SIE LÜGEN II : Thomas Georgi © Vaganten Bühne
ALL IN ODER SIE LÜGEN II : Felix Theissen © Vaganten Bühne
ALL IN ODER SIE LÜGEN II : Felix Theissen, Samira Julia Calder, Thomas Georgi © Vaganten Bühne

ALL IN
ODER
SIE LÜGEN

Eine Komödie von S. Calder, F. Dür, T. Georgi und F. Theissen

Termine

Dauer: 1:10 h (keine Pause)

Zum Stück

Der Vino steht kalt, die Häppchen sind serviert, die Karten gemischt. Eine kleine Zusammenkunft von Leuten zu einem Spieleabend, könnte man meinen. Doch bald stellt sich heraus, dass beide geladenen Männer mit ganz anderen Erwartungen an diesen Abend herangegangen sind. Plötzlich stecken sie in einer unerwarteten Konkurrenzsituation, in der es schnell nicht mehr nur darum geht, die Gastgeberin für sich zu gewinnen, sondern vielmehr rauszufinden, was sie eigentlich plant. Denn neben ihrem hartnäckigen Vorhaben, eine Runde zu Pokern, strickt sie nach und nach an ihren eigenen Spielregeln für den Abend. Einmal eingelassen auf das Spiel der Gastgeberin, scheint alles möglich, alles unmöglich, alles zufällig. Realitäten, Rollen, Glaubenssätze werden gemischt, abgelegt und neu gezogen.

In ALL IN ODER SIE LÜGEN werden nicht nur die Erwartungen der Figuren, sondern auch die des Publikums an einen Theaterabend immer wieder gebrochen. Das „So-Tun-Als-ob“ in jeder Sekunde ernst und als höchste Spielregel nehmend, begibt sich das Ensemble auf die Suche nach der ultimativen – oder zumindest einer – Wahrheit und versucht möglichst authentisch aus den zahlreichen Verstrickungen wieder herauszukommen.

Eine Stückentwicklung von
Samira Julia Calder, Fabienne Dür, Thomas Georgi und Felix Theissen

mit
Samira Julia Calder, Thomas Georgi und Felix Theissen

Fassung & Dramaturgie  Fabienne Dür
Technische Leitung & Licht  Malte Hurtig
Technik, Ton, Bühnenbau  Philipp Selisky

Pressestimmen

"Das (Stück) täuscht an, führt Zuschauer und Mitspieler mit immer neuen Twists auf falsche Fährten. Einerseits ein rätselhaftes Vexierspiel, das es zu entwirren gilt. Andererseits eine moderne theatrale Interpretation von Platons Höhlengleichnis, das fragt: Gibt es die eine Wahrheit oder ist alles nur eine Sache der Perspektive?"

"Auf der Suche nach Wahrheit schlüpft das Trio in immer neue Rollen. Dabei muss jeder mal den Bühnentod sterben, während die anderen die Attitüde bundesdeutscher TV-Kommissare veralbern. Ein sichtbarer Beweis dafür, dass man als Schauspieler alles und jeden spielen kann."

– Die Berliner Morgenpost, Ulrike Borowczyk, 17.05.2021

mehr ...