Franzi Schardt

© Leni Bösl

Franzi Schardt

GLANZODERHARNISCH

– Das Ende des Tunnels

Termine

Mehr Informationen

zum 19.06.

zum 26.06.

zum 10.07.

Texte und Beteiligte am 26. Juni 2021

Sex machen
von Nuria Glasauer & Matthias Weinzierl

Wie ist dein Datingleben?
Läuft gut.
Und wer ist Piggeldy?
Meine polyamore, verpartnerte Witwe.

Matthias Weinzierl, geboren 1996 in Regensburg, Bayern. Nach der Schule und drum und dran nach Leipzig gezogen, mit Philosophie angefangen. Dazu kam: ein Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.

Nuria Glasauer, geboren 2000 in München, studiert seit 2018 Literarisches Schreiben am Literaturinstitut in Leipzig, und ab April 2021 Szenisches Schreiben an der UDK in Berlin.

mit Aniol Kirberg & Naemi Friedmann
Regie Leonie Ute Maria Adam

Helena oder: Stay safe and stay sorry
von Selma Matter

HELENA
Und Ihre Kinder?

NACHBARIN
Die haben kein eigenes Geld.

HELENA
Warum haben sie kein eigenes Geld?

NACHBARIN
Weil Sie Kinder sind.

Selma Matter, *1998 in Zürich, schreibt einzeln und kollektiv Theater, Essay und Prosa. War Mitherausgeberin der BELLA triste und Teil der künstlerischen Leitung von PROSANOVA 2020. Veröffentlichte zuletzt in der Glitter #4. Liest als nächstes zusammen mit Marie Lucienne Verse beim LitFest Stuttgart.

mit Alina Sokhna M‘Baye, Jonas Holupirek, Nihan Kirmanoglu, Zazie Cayla & Mathilda Switala
Regie Lily Kuhlmann

mädchen, no more
von Anaïs Clerc

strobo lichter, hermes house band, whisky cola für zu teuer. ich will nichts mehr, danke. der letzte bus ist schon weg und ich rufe mir jetzt ein taxi. 

1992 in Fribourg, Schweiz. Studium auf Lehramt, danach mehrere Assistenzen am Theater Orchester Biel Solothurn, Maxim Gorki Theater und in verschiedenen theaterpädagogischen Projekten in der freien Szene. Zwei eigene Inszenierungen an der Jungen Bühne Bern, seit Februar 2020 Studium "Szenisches Schreiben" an der Universität der Künste. 

mit Franz Deckert & Linda Rohrer
Regie Alina Fluck
Bühne & Kostüm Sarah Elise

WEKK
von Anton August Dudda

Komm, wir machen seine Fasern zu Tintenpapier und malen darauf mit Deckweiß eine Welt aus gelöschten Umrissen.

Aufgewachsen in der Berliner Vorstadt, zwischen Bonzenvillen und Plattenbauten. Studierte vor dem Eintritt in die UdK Philosophie an der Freien Universität Berlin und kommt trotzdem nicht so richtig klar.

mit Stefanie Herzgsell & Thu Trang Dong
Regie Sofia Iordanskaya
Dramaturgie Josephine Witt