TRIO LAULU

GOLDEN SONGS

Konzert

 

Termine

TRIO LAULU präsentieren finnische Volkslieder in Jazz-Arrangements. Ein besonderes Augenmerk legen sie dabei auf die Lieder des “kultainen laulukirja“ (dt.: Goldenes Liederbuch), die der Halbfinne Peer Neumann bereits seit seiner Kindheit spielt. Die Melodien werden vom syrischen Oud-Spieler Wassim Mukdad interpretiert, wodurch finnische und arabische Klänge miteinander verschmelzen. Gemeinsam mit dem Kontrabassisten Florian Galow aus Lübeck bilden sie ein ungewöhnliches, überzeugendes Trio.

Florian Galow ist Kontrabassist. Als gefragter Studio- und Livemusiker arbeitete der Wahl-Lübecker bereits mit Thomas D., Ulla Meinecke, Clueso und Nina Hagen. Er legte sein Studium an den Musikhochschulen in Freiburg und Karlsruhe ab und lernte bei den Jazzlegenden Niels-Henning Ørsted Pedersen und Ray Brown.

Wassim Mukdad ist ein Musiker und Komponist aus Syrien. Er vereint Elemente aus mehreren Genres wie Tarab, Tanz und mittelalterlicher Musik des Nahen Ostens mit Elementen aus anderen musikalischen Kulturen. Seit seiner frühen Kindheit spielt er sowohl Oud (arabische Laute) als auch Klavier; inspiriert wurde er von dem berühmten Oud-Spieler Munir Bashir. Sein Studium absolvierte er am Musikinstitut in Damaskus.

Peer Neumann erhielt seine Rock- und Techno-Sozialisation im Frankfurter Untergrund der 90er Jahre. Er arbeitet als Pianist, Komponist, Keyboarder und Drummer. Auf sein erfolgreiches Musikstudium folgten viele Engagements in Jazz-Ensembles und verschiedenen Bands. 2005 entdeckte er seine Liebe zum Theater und spielt seitdem in Produktionen des Berliner Ensembles, Gorki Theaters, Schauspiel Frankfurts, der Neuköllner Oper, der Festspiele in Bad Hersfeld und am Theaterhaus Hamburg. Sein erstes Solo-Konzert gab er 2007. Seit 2017 ist er "Hauspianist" am Berliner Ensemble.

 

Besetzung

Florian Galow (Kontrabass)
Wassim Mukdad (Oud)
Peer Neumann (Piano)