Julie Paucker

Julie Paucker ist Dramaturgin, Autorin, Dozentin und Künstlerische Leiterin des Schweizer Theatertreffens. Sie arbeitet als freie Dramaturgin an Theatern in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland (Theater St. Gallen, Theaterdiscounter Berlin u.a.) und als Co-Leiterin der KULA Compagnie, einer Plattform/ Theatergruppe für transnationales Theater. Neben Stückbetreuungen als Dramaturgin und Stückentwicklungen als Autorin beschäftigt sie sich schwerpunktmässig mit mehrsprachigem/interkulturellem Theater.
Zurzeit sind freie, internationale Theaterprojekte in Entstehung, u.a. das deutsch-israelische Projekt "Beide Quellen meines alten Blutes" (Spreehalle Berlin) oder das deutsch-französische Projekt "Me.Médée".
Als Dozentin und Mentorin arbeitet sie an Hochschulen in Ludwigsburg (ADK), Paris und Zürich. 2020 gab sie mehrere Workshops/Masterclasses mit Brian Bell an Universitäten in Dallas, Austin (Texas) und Atlanta (Georgia), USA.
Ihre Laufbahn am Theater begann sie – nach einem Studium der Germanistik, Komparatistik und Französischen Literaturwissenschaft in Zürich und Hamburg – am Schauspielhaus Zürich bei Falk Richter und Christoph Marthaler. 2006 – 2012 war sie Dramaturgin am Theater Basel; 2013 – 2018 Dramaturgin und Teil der Schauspielleitung am Deutschen Nationaltheater Weimar, wo sie auch zum ersten Mal mit Brian Bell zusammenarbeitete.

WANDERSTERNE ist ihre erste Zusammenarbeit mit der Vaganten Bühne Berlin.