Beate Kirchhof-Schlage

Beate Kirchhof-Schlage (*1965) studierte italienische und deutsche Literatur in München und Bologna. Nach dem Studium arbeitete sie zwei Jahre als Regieassistentin am Landestheater Coburg. In den darauffolgenden zwei Spielzeiten war sie am Hamburger Thalia Theater als Dramaturgieassistentin engagiert. Es folgten Lehrtätigkeiten als Dozentin für Dramaturgie an der Hamburger Hochschule für Schauspieltheaterregie und in der Bühnenbildklasse der Fachhochschule Hannover.

In ihrer Kinderpause veröffentlichte sie beim Wiener Picus Verlag zwei Kinderbücher: ‚Die wundersame Geschichte von Leonce und Lena’ und ‚Frieda und ihre Brüder’.

In den letzten Jahren leitete sie europaweit workshops für Meditation und arbeitete in der Fakultät von Karunatraning als Dozentin für kontemplative Psychologie.

Mit LEONCE UND LENA arbeitet sie zum ersten Mal an der Vaganten Bühne und nach vielen Jahren wieder am Theater.