Die Opferung von Gorge Mastromas

von Dennis Kelly

Deutsch von John Birke

Zur Zeit nicht im Programm

Demnächst wieder in diesem Theater. Abonnieren Sie unseren Newsletter, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.
Newsletter

Zum Stück

Gorge Mastromas‘ Leben beginnt denkbar unaufgeregt: Bemüht darum, das moralisch Richtige zu tun, ist er ein braves Kind, passabler Schüler, treuer Freund und kollegialer Mitarbeiter. Das alles führt zu keinem nennenswerten Erfolg, Karriere und Privatleben bleiben mittelmäßig. Da beginnt er, den persönlichen Nutzen seiner Entscheidungen zu hinterfragen. Ist es Güte oder einfach nur Feigheit, die seinen Lebensweg bestimmt? Mit Ende 20 bietet sich Mastromas eine einmalige berufliche Chance, und er ergreift sie, um in Zukunft auf der Seite der Gewinner zu stehen. Aus dem Moralisten wird ein skrupelloser Lügner, er schert sich nicht mehr um Anstand und Verantwortung, sondern nimmt sich, was er will, und geht dafür bis zum Äußersten. Bald schon gehört er zu den erfolgreichsten, mächtigsten und reichsten Menschen der Welt.
Dennis Kellys Parabel über den fragwürdigen Aufsteiger Mastromas ist ein bissiger und hochaktueller Psychothriller – spannend, nervenaufreibend und mit einer gehörigen Prise schwarzem Humor.
 

Besetzung

Gorge Mastromas  Björn Bonn
Louisa u. a.  Natalie Mukherjee
Sol u. a.  Michael F. Stoerzer
Hotelportier, Pete u. a.  Steffen Happel

Regie  Bettina Rehm
Ausstattung  Lars Georg Vogel
Technik Benjamin Laber & Philipp Selisky
Regieassistenz Camille Roduit