(c) Bernd Keßler

Montagslesung: Billy Wilder

Karten bestellen

Montagslesung

- Literarische Streifzüge durch Berlin mit Reinhard Scheunemann -

 

Billy Wilder: „Herr Ober, bitte einen Tänzer“
Billy Wilder (22. Juni 1906 als „Samuel Wilder“ in Sucha, Galizien, Österreich-Ungarn; † 27. März 2002 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Filmregisseur und Filmproduzent österreichischer Herkunft.
Wilder wohnte 1927 in Berlin-Schöneberg zur Untermiete: „Eineinhalb Jahre. Ein winziges Zimmer mit düsterer Tapete. Wand an Wand mit einer ständig rauschenden Toilette.“
Hier begann auch seine Filmkarriere, als der Direktor einer Filmgesellschaft, Maxim Galitzenstein, sich in Unterhosen aus dem Schlafzimmer der Nachbarin in Wilders Zimmer flüchten musste und deshalb nicht umhinkam, dessen erstes Drehbuch zu kaufen.
Gemeinsam mit Erich Kästner schrieb er 1931 das Drehbuch für „Emil und die Detektive", die Erstverfilmung von Kästners Roman.